Cremer Beschichtungstechnologie GmbH

Der Girls’ Day ist das größte Berufsorientierungsprojekt für Schülerinnen. Am 26. April öffnete auch die Cremer Beschichtungstechnologie GmbH ihre Türen und bewies Maya Cremer und Diana Giesbrecht, dass technische Berufe alles andere als langweilig sind.

„Es hat großen Spaß gemacht, nicht nur alles genau erklärt zu bekommen, sondern auch vieles selbst ausprobieren zu dürfen“, freut sich Maya Cremer. Denn ein Girls’ Day bei dem Lüdenscheider Spezialisten für Oberflächentechnologie bedeutet vor allem, aktiv mitzuarbeiten. So wurde gespritzt, geschliffen, zugesehen, nachgefragt und viel gelacht. „Dieser Tag soll die Mädchen schließlich positiv an dieses spannende Berufsfeld heranführen“, weiß Geschäftsführer Carsten Cremer.

Girls' Day bei Cremer Beschichtungstechnologie

So konnten die Schülerinnen erste Einblicke in die Welt der Produktion erlangen und sich über die technischen Ausbildungsmöglichkeiten informieren. Dabei wurden die Aufgaben und Tätigkeiten eines Oberflächenbeschichters anschaulich erläutert. Denn dieser Beruf bietet hervorragende Zukunftsperspektiven. Bei einem Betriebsrundgang wurden die verschiedenen Arten der Oberflächenbeschichtung, Zerspanung und Qualitätssicherung und ihre Einsatzgebiete aufgezeigt.  

Im Rahmen des Girls’ Day können jedes Jahr am vierten Donnerstag im April Schülerinnen ab der fünften Klasse in die Welt der typischen Männerberufe eintauchen. So soll jungen Frauen, für die technische Berufe meist undenkbar sind, eine bessere Zukunftsperspektive eröffnet werden. Unternehmen, die am Girls’ Day teilgenommen haben, können sich anschließend über einen steigenden Anteil junger Frauen in technischen Berufen freuen.

Quickinfo Volltextsuche

Video Flammspritzen